"Eine gute Heimat für den Sport"

Die Tänzer vom Tanzsportclub Ysenburg wurden für lhre Erfolge im vergangenen Jahr mit dem Titel „Sportler des Jahres" ausgezeichnet.

Bei der Ehrung im Plenarsaal des Rathauses erhielten mehr als 80 Sportler aus den Händen von Waller Bechtold, Berthold Depper und Waller Norrenbrock die begehrten Ehrenmedaillen der Stadt Neu-Isenburg.

Die Tanzformation „Arabesque“ gehört schon seit Jahren zur deutschen und europäischen Spitzenklasse, nun wurde sie zu Sportlern des Jahres 1995 gekürt. Die Formation ist die erfolgreichste Gruppe des Tanzsportclubs Ysenburg, dessen Tänzerinnen und Tänzer bei der diesjährigen Sportlerehrung im Plenarsaal des Neu-Isenburger Rathauses für eine Reihe hervorragender Leistungen ausgezeichnet wurden. „Arabesque" ist seit vielen Jahren sowohl beim Jazztanz als auch in der Kategorie Schautanz-Freestyle und Charakter Europameister.

Gegründet wurde die Jazzformation vor elf Jahren. Trainerinnen sind im Bereich Jazz Astrid Mißlitz und im Bereich Charakter/Freestyle Cornelia Mißlitz. Mehr als 80 Athleten erhielten bei der Feier im Rathaus aus den Händen von Erstem Stadtrat Berthold Depper, Stadtverordnetenvorsteher Walter Norrenbrock und vom Vorsitzenden der IInteressengemeinschaft Neu-Isenburger Vereine. Walter Bechtold. die Ehrenmedaillen.

Zu den so Geehrten gehörten Fred Freund (Pferdesportverein), Dritter der Deutschen Meisterschaft im Viererzugfahren, Isman Burak (Boxring), Dritter der Deutschen Junioren- Meisterschaften im Halbschwergewicht und Georg Wilhelm Seibel vom Radteam. Deutscher Vizemeister im Straßen-Radrennen. Maximilian Abel vom Tennisclub Rot-Weiß wurde Deutscher Jugend-Vizemeister im Tennis. Auch die Semi-Kontakt-Kickboxer von der TSG Martial Arts glänzten im vergangenen Jahr mit hervorragenden Leistungen: So wurden Ilbey Akdas Deutscher Meister der Jugend C, Oliver Bergander errang den Meistertitel in der Altersklasse Jugend B. Eva Diehl vom Rad- und Rollsportverein Solidarität erhielt die Medaille für ihre Deutsche Meisterschaft im Einzellauf der Nachwuchsklasse und für ihren Vizemeistertitel im Zweierlauf der Nachwuchsklasse. Für den Verein waren außer- dem erfolgreich: Sonja Leitermann, Deutsche Meisterin im Zweierlauf der Nachwuchsklasse und Caroline Makaryk, Deutsche Meisterin im Zweierlauf der Nachwuchsklasse und Dritte der Deutschen Meisterschañen im Gruppenlauf der Junioren. Christopher Reitz spielt in Rüsselsheim beim RK Hockey und wurde mit der Nationalmannschaft Euro- pameister auf dem Feld. Mustafa Oz vom Kampfsportclub Seishin wurde Deutscher Jugendmeister im Kickboxen.

Die Leistungsbreite beweise, daß der Sport in Neu-Isenburg eine gute Heimat habe, sagte Berthold Depper. Der Erste Stadtrat lobte die ehrenamtliche Arbeit der vielen Helfer in den Vereinen. Ohne deren Engagement sei die Vereinsarbeit nicht denkbar.

zurück zur Übersicht